Liftsysteme von Lifta – Lifton – sani-trans

Mitglieder von Haus & Grund Rhein-Berg erhalten beim Kauf eines neuen Lifta Treppenlifts einen Nachlass in Höhe von 500 Euro. Den gleichen Nachlass gibt es auch für sani-trans Hub- und Plattformlifte. Für Lifton Homelifte beträgt der Mitglieder-Nachlass sogar 1.000 Euro. Der Nachlass wird auch Angehörigen von Haus & Grund Mitgliedern eingeräumt. In der Beratung wird über weitere Fördermöglichkeiten informiert.

Ihr Vorteil:

Als Haus & Grund Mitglied erhalten Sie oder Ihre Angehörigen einen 500-Euro-Nachlass beim Kauf eines neuen Lifta Treppenlifts oder eines sani-trans Hublifts / Plattformlifts sowie  einen 1.000-Euro-Nachlass, wenn Sie einen Lifton Homelift erwerben.

Lifta Treppenlifte

Als deutscher Marktführer für Treppenlifte genießt die Marke Lifta eine große Bekanntheit und kann auf das Vertrauen von bereits über 150.000 Kunden zurückblicken. Seit 1977 leistet das Familienunternehmen einen Beitrag dazu, dass Menschen ihr Leben selbstbestimmt in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Das hat Haus & Grund Rheinland Westfalen dazu bewogen, eine Kooperation mit Lifta einzugehen. Sicherheit, modernes Design, größtmöglicher Komfort und ein mehrfach ausgezeichneter Service zeichnen Lifta aus. Für jede Treppensituation hält Lifta einen passenden Treppenlift nebst speziellem Schienensystem bereit, so dass auch schwierige Treppensituationen, egal ob sehr eng, sehr kurvig oder sehr steil, gemeistert werden. Mit der größten Modellauswahl Deutschlands und der Erfahrung der eigenen Technik-Experten, kann ein Lifta nahezu auf jeder Treppe installiert werden.

Lifton Homelifte

Lifton HomeliftDie neue Alternative zum Treppenlift ist der Lifton Homelift. Hierbei handelt es sich um einen privaten kleinen Lift im eigenen Haus, mit dem die Nutzer in die nächste Etage gleiten können. Funktionalität und Wohnkultur vereinen sich in harmonischer Designsprache zu einer besonderen Verbindung.

Große Veränderungen in den eigenen vier Wänden sind hierzu nicht nötig. Der Einbau eines LiftonDUO ist in maximal zwei Tagen realisiert, sein Platzbedarf ist mit weniger als
0,8 m² gering und lässt viel Raum zum Wohnen. Möglich wird dies durch zwei intelligent platzierte Streben, wodurch ein Schacht unnötig wird.

Der Antrieb erfolgt über normalen Haushaltsstrom aus der Steckdose. So bestimmt der Nutzer selbst den Standort seines Homelifts im Rahmen der baulichen Möglichkeiten seines Hauses – eine Baugenehmigung ist nicht erforderlich.

Der größere Bruder – LiftonTRIO – bietet mehr Raum und erfüllt mit Auffahrrampe und optional zwei Türen auch spezielle Anforderungen, beispielsweise für Rollstuhlfahrer.

sani-trans

sani-trans Hublifte / Plattformlifte

Für einen Rollstuhlfahrer stellt eine Treppe ein unüberwindbares Hindernis dar, ganz unabhängig davon, ob es sich um eine Innen- oder Außentreppe handelt. Dabei ist eine Lösung auf der Treppe oder bauseitig, z. B. mit einer Rampe, oft nicht möglich. Mit einem sani-trans Hublift können Sie diese Hindernisse sicher und elegant überwinden. Und das ganz an Ihre örtlichen Gegebenheiten angepasst.

sani-trans deckt die gesamte Bandbreite moderner Hubliftlösungen ab. Daher gibt es für fast jede Treppensituation die optimale Lösung. Es sind verschiedene Modelle im Angebot, sodass sich Ihr Hublift an Ihre individuellen Anforderungen und bauseitigen Voraussetzungen anpassen lässt. Eine exakte Vorplanung und ausführliche Beratungsgespräche bei Ihnen vor Ort sowie der fachgerechte Einbau gehören mit dazu.

Beratung und Förderung

Die Fachberater informieren beim Vor-Ort-Termin auch über weitere staatliche Förderangebote. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Anschaffung einer Mobilitätslösung bezuschussen zu lassen. Zum Beispiel können Sie einen Zuschuss bei der Pflegeversicherung des zukünftigen Nutzers beantragen. Dieser Pflegekosten-Zuschuss wird ausschließlich bei Vorliegen eines Pflegegrads gewährt und kann pro Person bis zu 4.000 Euro betragen. Haben Sie noch keinen Antrag auf Einstufung in einen Pflegegrad gestellt und benötigen Sie dabei Unterstützung, dann helfen Ihnen die Experten unserer Partner gerne weiter.

Zudem bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit dem Programm „Barrierereduzierung – Investitionszuschuss“ eine Zuschussvariante aus Mitteln des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat an. Damit kann der Kauf eines Liftes mit bis zu 10 Prozent der Investitionskosten bezuschusst werden.

Sichern Sie sich Ihren Mitgliedervorteil!

Wenn Sie Interesse an einem Treppenlift, Homelift, Hub- oder Plattformlift haben und einen 500-Euro-Nachlass bzw. 1.000-Euro-Nachlass als Haus & Grund Mitglied erhalten möchten, wenden Sie sich gerne an Ihren teilnehmenden Haus & Grund Ortsverein.

Sie können auch gebührenfrei direkt bei Lifta / Lifton / sani-trans anrufen und einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren:

Tel. 0800 - 101 25 18

Stichwort: Haus & Grund

beratung(a)lifta.de 

beratung(a)lifton.de 

beratung(a)sani-trans.de